Lebenslauf

Nach meinem Abitur im Jahre 2010 habe ich mich für ein Studium der Geschichte und Philosophie in Münster entschieden („Bildungsweg“), doch mein Berufswunsch stand bereits fest: Ich wollte Journalistin werden.

Als ich 2011 zufällig einen Kameramann kennenlernte, erstellten wir gemeinsam Videoreportagen — und ich sammelte meine ersten Erfahrungen als Journalistin. Das öffnete mir die Türen zu den Lokalredaktionen, bei denen ich 2013 und 2014 weitere Kenntnisse über Videos, Radio, Print und Web erlangte („Praktika“).

Im Anschluss blieb ich als Freie Mitarbeiterin in den Redaktionen tätig und machte mich — noch während des Studiums — nebenbei mit einem Kleingewerbe selbstständig.  Ich verdiente mein Geld als Journalistin, Video-Produzentin, Texterin und Bloggerin („Selbstständigkeit“).

Nebenbei besuchte ich Seminare, Workshops und Konferenzen („Weiterbildung“) und bekam kurz nach Ende meines Studiums eine Stelle als Volontärin bei einem regionalen Anzeigenblatt angeboten, die ich von 2016 bis 2018 ausfüllte. Parallel schloss ich 2017 noch eine Ausbildung zur Social-Media-Managerin bei der IHK („Ausbildung“) ab.

Im Anschluss an das Volontariat bekam ich eine Stelle als Online-Redakteurin angeboten und half dem Verlag, eine neues Medium aufzubauen („Festanstellung“). Dort arbeite ich seit 2018.